Begegnung beim Flammkuchen: Dankbarer Rückblick bei der Jubiläumsfeier im Josefshaus

Am 29. September lud das Josefshaus St. Peter an einem sonnigen Spätsommertag zur Feier anlässlich seines 15-jährigen Bestehens ein.

Bürgermeister Rudolf Schuler, Martina Thrän (ELAS Baden) und Stefan Heckhausen (Vorsitzender des Freundeskreises Josefshaus) sprachen Grußworte. Gemeinsam mit Hausleiter Peter Werz und Bereichsleiter Willi Vötter blickten sie zurück auf die Vorgeschichte und die Entstehungszeit des heutigen Wohnheims, auf überwundene Hindernisse und immer neue Herausforderungen, aber auch auf Erfolgserlebnisse. Der ehemalige Bürgermeister Gottfried Rohrer, langjähriger Befürworter und Unterstützer des Hauses, war ebenfalls anwesend. Allen Partnern, Mitarbeitenden und auch Bewohner*innen, die das Josefshaus vom Beginn bis heute unterstützt haben, sprachen Vötter und Werz ihren besonderen Dank aus.

Bei Kaffee, selbstgebackenem Kuchen, alkoholfreien Cocktails und Flammkuchen á la Josefshaus nutzen vor allem (ehemalige) Mitarbeitende sowie frühere und aktuelle Bewohnerinnen und Bewohnern die Gelegenheit zu Begegnung und Gesprächen.

Hausleiter Peter Werz: „Es war für Mitarbeitende, egal ob ehemalige oder aktive, sowie für ehemalige oder aktive Bewohnerinnen und Bewohner eine sehr gelungene Veranstaltung. Diese Rückmeldung wurde uns von vielen der zahlreichen Besucher gegeben.  Es war spürbar, dass das Josefshaus trotz der Heterogenität der dort lebenden und arbeitenden Menschen eine gute Atmosphäre hat, die für viele Bewohnerinnen und Bewohner etwas Familiäres und damit auch Halt Gebendes hat.“

Die Badische Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 4. Oktober 2018 über das Jubiläum. Hier geht es zum Bericht.

Ein Ort der Ruhe: Einweihung der neuen Michaelskapelle in St. Peter

Schon seit längerer Zeit plante die katholische Kirchengemeinde gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung von St. Peter die Renovierung bzw. Neuerrichtung der Michaelskapelle gegenüber dem Josefshaus, an der Kreuzung Peter-Thumb-Weg/Lindenbergstraße. Da eine Renovierung aufgrund des maroden Zustandes der alten Kapelle dann doch nicht in Frage kam, beschloss der Stiftungsrat des Spitalfonds St. Peter vor vier Jahren, sie durch einen Neubau zu ersetzen. Dafür wurde von „Altbürgermeister“ Gottfried Rohrer eine neue Kapelle entworfen, die dann in ehrenamtlicher Arbeit von Handwerksbetrieben aus St. Peter errichtet wurde. Das Altarbild wurde von Hubert Lang, Maler und Bildhauer aus Riegel, gestaltet. Am 29. September wurde die Kapelle durch Pfarrer Klemens Armbruster feierlich eingeweiht.

Zu Beginn des Festaktes gab Bürgermeister Rudolf Schuler einen geschichtlichen Einblick in die Entstehung der ursprünglich an diesem Ort stehenden Kapelle. Demnach wurde die Kapelle auf Initiative der Lehrerin Anna Booz aus  St. Peter 1951 errichtet. Sie hatte während eines heftigen Unwetters am späteren Standort der Michaelskapelle unter Bäumen Schutz gefunden und aus Dankbarkeit dann die Kapelle zu Ehren des Erzengels Michael gestiftet.

Auf Grund unserer gutnachbarschaftlichen Beziehungen zum Ort St. Peter und zur katholischen Gemeinde übernahm das Josefshaus gerne die Bewirtung bei diesem Festakt. Das Einweihungsfest war sehr gelungen, mit reger Beteiligung von Einwohnern aus St. Peter und von Bewohnerinnen und Bewohnern des Josefshauses.

Es lohnt sich, die Kapelle als einen Ort der Ruhe im Alltagstrubel zu besuchen und dies vielleicht mit einem Besuch unseres werkstattCAFÉs zu verbinden, das immer am ersten Sonntag im Monat ab 14 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Peter Werz, Leiter des Josefshauses

Ostermarkt im Josefshaus

Am 7. April 2017 lud das Josefshaus zum traditionellen Ostermarkt ein. Angeboten wurden Produkte aus dem Arbeitsbereich Ergotherapie des Josefshauses, selbstgebackener Kuchen und Kaffee.

Filmteam drehte im Josefshaus

Am 8. November drehte ein Filmteam der ERB Medien GmbH einen Filmbeitrag über das Josefshaus St. Peter. Der Film wird im Rahmen der Sendereihe "Vision - Mission - Stadtmission" bei bwfamily.tv ausgestrahlt. Erster Sendetermin war der 20.12. Die Sendung wird noch mehrfach wiederholt.

Hier können Sie die gesamte Sendung online anschauen.

 


10 Jahre Josefshaus: Jubiläumsfest im September 2015

Das Josefshaus St. Peter feierte im Jahr 2015 sein 10-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsfest fand am 15. September statt.

Auf dem Programm standen unter anderem eine Fotoausstellung zur Geschichte des Hauses, eine Improtheater-Aufführung, musikalische Darbietungen der Bewohner und ein "Rausch-Parcours". Für das leibliche Wohl war mit Flammenkuchen, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gesorgt. Zum Abschluss feierten Bewohner, Mitarbeiter und Gäste einen ökumenischen Gottesdienst.

Impressionen vom Jubiläumsfest